Calendar

Sep
24
Fr
Die sechste NewcomerTV Nacht 2021 in der Portstrasse Jugend & Kultur. @ Portstraße Jugend & Kultur
Sep 24 um 17:15 – 23:30

NewcomerTV, VirusMusikRadio und die Portstrasse Jugend & Kultur präsentieren:
Die sechste NewcomerTV Nacht 2021 in der Portstrasse Jugend & Kultur,
am Freitag, den 24. September in der Portstraße Jugend & Kultur, Hohemarkstraße 18 in 61440 Oberursel (Taunus).

Die Veranstaltung ist ein Onlinekonzert, ohne Publikum.

17.15 Uhr  –  Der Kern, Rock/Crossover mit deutschen Texten aus Mörfelden-Walldorf.
19.00 Uhr  – Ole Peng, Singer & Songwriter aus Hanau.
20.45 Uhr  – Busch of Dorn, Alternativ, Noise, Experimentell, aus Frankfurt.
22.30 Uhr  – Miz Ery, Rock, Alternativ, Indie, aus Obertshausen.

 

Der NewcomerTV Eröffnungsbildschirm!!!

Die Sommerpause ist gerade vorbei, da steht schon sprichwörtlich die sechste NewcomerTV Nacht, in der Portstrasse Jugend & Kultur, in Oberursel vor der Tür.

 Septembermorgen – ein Gedicht von Eduard Mörike – Im Nebel ruhet noch die Welt, noch träumen Wald und Wiesen. Bald siehst du, wenn der Schleier fällt, den blauen Himmel unverstellt, Herbstkräftig die gedämpfte Welt, in warmem Golde fließen.

 

Newcomer TV, die Portstrasse Jugend & Kultur und VirusMusikRadio präsentieren auf den NewcomerTV Nächten talentierte, spannende Bands, die in der breiten Öffentlichkeit noch nicht so bekannt sind. Musikalisch ist alles erlaubt was Spaß macht. Stilistisch geht es von Punk über Rock’n’Roll zu Funk, Fusion, Weltmusik, Pop, Rock, Jazz, Alternativ, Indie, alle möglichen Metal und Hart und Heftig Bereiche bis zu Experimental Musik und elektronischer Musik. Die Konzerte der Bands werden von NewcomerTV für das Fernsehen aufgezeichnet bzw. die Mitschnitte können auf www.newcomertv.com jederzeit angeschaut werden.

Der hinter uns liegende Sommer, hat sicher bei Jung und Alt ein fast unstillbares Verlangen nach Live-Musik auslösen. Da haben NewcomerTV und das VirusMusikRadio natürlich genau die richtigen Bands zur sechsten NewcomerTV Nacht eingeladen.

Hier geht es zu den Bands im Programm.

 

Der Kern, Rock/Crossover mit deutschen Texten aus Mörfelden-Walldorf.

17.15 Uhr Der Kern, Rock/Crossover mit deutschen Texten aus Mörfelden-Walldorf.
Der Kern steht für Rock/Crossover mit deutschsprachigen Texten. Harte Gitarren, atmosphärische Sounds, eine antreibende Rhythmusgruppe und ausdrucksstarke Texte zeichnen die Musik aus. Der Kern macht Musik. Harte, aber auch melodiöse Gitarren unterlegt von ungewöhnlichen Keyboard-Arrangements, eine antreibende Rhythmussektion und deutschsprachige Texte, die zu denken geben.
Die Band bietet seither den professionell aktiven Musikern die Möglichkeit, ihrer kreativen Selbstgestaltung freien Lauf zu lassen und ihre individuellen musikalischen Einflüsse, ihre Energie und Gefühle mit kraftvoller Musik und ausdrucksstarken Texten zu vertonen.
Zurzeit arbeitet die Band im Studio an neuen Songs, die in Kürze veröffentlicht werden.

Weitere Infos unter: www.facebook.com/derkernband/

 

Ole Peng, Singer & Songwriter aus Hanau.

19.00 Uhr Ole Peng, Singer & Songwriter aus Hanau.
Ole Peng singt, komponiert, textet und vertont selbstgeschriebenes Liedgut in deutscher Sprache. Im Mittelpunkt stehen dabei zwischenmenschliche Beziehungen und die damit verbundenen Eigenheiten. Stilistisch möchte sich Herr Peng nur ungerne in Schubladen stecken lassen, warum sollte man sich limitieren, wenn der kreative Geist einen heimsucht und einem alle Türen offenstehen? Mal ist es „Marie“, deren Fähigkeiten besungen werden, anderorts drehen wir uns „Im Kreis“ vor lauter Liebesglück oder er singt „ich bleib jetzt stehen“ und stellt sich den Dämonen, die uns unser Leben lang verfolgen.

Hier singt ein eckiger Mensch mit Kanten vom Leben in einer runden, kantenlosen Welt. Aktuell steht er bei Interaural Audio unter Vertrag, veröffentlichte 5 Singles im Kalenderjahr 2020, tourt Solo mit seinem Programm „Ohne Gepäck“ durch das Land und arbeitet an einem neuen Album, welches 2021 erscheinen wird. Im Studio, wie auch Live, wird Ole von Armin Heislitz am Schlagzeug und Tony Spagone am Bass begleitet. Beide Musiker stehen ihm mit ihrer jahrelangen Erfahrung in allen Belangen zur Seite und drücken dem Trio mit ihren Einflüssen einen markanten Stempel auf.
Weitere Infos unter: https://www.facebook.com/olepenglala

Busch of Dorn, Alternativ, Noise, Experimentell, aus Frankfurt.

20.45 Uhr Busch of Dorn, Alternativ, Noise, Experimentell, aus Frankfurt.
Alternativ, Noise, Experimentell, Soundtrack, aus Frankfurt.
Alexej Lojko und Dirk Neureuther Schlagzeug, Gitarre, Bass, Percussion, Korg Monologue, Fieldrecordings, Gesang – Gegründet Ende 2019 um unseren 24-spur-rekorder für die Hauptband Dornbusch auszuprobieren. Die Songs entstehen aus Jams, und werden Track für Track „jammend“ ergänzt. Unser Motto AKNM (Alles kann nichts muss) – Aber eigentlich haben wir uns bei einem Blutritual in Malaysia kennengelernt – initial waren wir zu dritt – der eine hat sich bereitgestellt für ein kannibalistisches Ritual – wir haben ihn gegessen – und dann haben wir in einer Pizzeria einen Geheimbund gegründet.
Weitere Infos unter: https://buschofdorn.bandcamp.com/

Miz Ery, Rock, Alternativ, Indie, aus Obertshausen.

22.30 Uhr Miz Ery, Rock, Alternativ, Indie, aus Obertshausen.
Hinter „Miz Ery“ verbirgt sich ein Band-Quintett aus der Umgebung Frankfurt. Angefangen als Liveband für das Soloprojekt Nessy Ellen hat sich schnell der Wunsch und das Ziel einer gemeinsamen Band geäußert. Nach dem Release der Debüt EP „Heartscapes“, welche unter dem Namen Nessy Ellen im September 2020 veröffentlicht wurde, hat sich die Band ab November ins Studio zurückgezogen, um an einer neuen EP (“Featherlized“) zu arbeiten, welche am 27. August 2021 unter dem neuen Bandnamen „Miz Ery“ überall erscheinen wird. Ihre erste Single “Misery” erschien am 09.07.2021 und ist auf allen Streaming Plattformen erhältlich. Miz Ery, ein befreundetes, musikalisches Team, deren Harmonie und Energie jeden beim Zuschauen und zuhören mitreißt. Ihre Songs sind so vielseitig wie das Leben, eine gute Mischung aus Rock, Alternative und ein bisschen Indie. Die Band besteht aus Timo am Schlagzeug, Lukas am Bass und Backgroundgesang, Chris an Gitarre sowie Backgroundgesang, Tobi an Gitarre und Background Gesang und Vanessa am Gesang und der Gitarre.
Weitere Infos unter: https://www.facebook.com/band.miz.ery

 

 

Weitere Infos zur Veranstaltung unter: www.newcomertv.com und www.virusmusik.de

Okt
29
Fr
Offen für Veränderung – Das Offene Haus der Kulturen feiert den Start seiner großen Kampagne mit einem mehrtägigen Festival.
Okt 29 um 17:00 – Okt 31 um 20:00
Offen für Veränderung - Das Offene Haus der Kulturen feiert den Start seiner großen Kampagne mit einem mehrtägigen Festival.

Das Offene Haus der Kulturen geht in die Umsetzungsphase. Aus diesem Anlass laden wir vom 28. bis 31. Oktober gemeinsam mit der Kulturinitiative am Main, VirusMusik, dem VirusMusikRadio, dem HoRsT und vielen weiteren Initiativen zu einem Festival auf den Campus Bockenheim. Es gibt Konzerte, Projektionen und Installationen. Im Rahmen einer Offenen Agora diskutieren zudem namhafte Gäste über die inhaltliche Ausrichtung des hier entstehenden soziokulturellen Zentrums, das den Nukleus des zukünftigen Kulturcampus bilden wird. Höhepunkt des fünftägigen Festivals ist eine Kunstaktion, bei der das Gebäude zunächst zum Verschwinden gebracht wird, nur um dann – falls alles klappt – auf dem Kopf stehend wieder aufzutauchen. Weitere Infos unter: https://www.ohdk.de/

Am 29. Oktober ab 17 Uhr veranstaltet das Offenen Haus der Kulturen eine Offene Agora Initiativen und AktivistInnen der Stadt äußern sich in ihrer Vielfalt zu dem Thema der Partizipation und Beteiligung an der Gestaltung von gelebten Orten der Demokratie. Inhaltlicher Schwerpunkt ist das vom Unterstützerkreis gestaltete Forum um 19:30 Uhr, bei dem u.a. der neue Leiter des Instituts für Sozialforschung, Stefan Lessenich, der Gründer von Kanak Attak, Imran Ayata, der ehemalige Leiter von medico international und Träger der Goethe-Plakette der Stadt Frankfurt, Thomas Gebauer sowie weitere namhafte Referent*innen über die Notwendigkeit von gelebten Orten der Demokratie und den Begriff der Offenheit sprechen werden.

In den Tagen davor und am Samstag, den 30. Oktober gibt es ein Musikprogramm mit bekannten Frankfurter Bands und DJs sowie von Künstler*innen gestaltete Projektionen auf die Fassade des ehemaligen Studierendenhauses. Höhepunkt ist Samstag, 30. Oktober, an dem auf einer großen, von der Kulturinitiative am Main und Virus Musik Radio bespielten Bühne auf dem Außengelände des Campus verschiedene Live-Bands und Kleinkünstler*innen auftreten werden.

Das Festival bildet den Auftakt einer großangelegten Kampagne, die der Unterstützerkreis des Offenen Haus der Kulturen mit der Berliner Agentur Ballhaus West konzipiert hat. Dabei geht es darum, aus der Frankfurter Stadtgesellschaft heraus die Notwendigkeit eines Offenen Hauses zu unterstreichen.

Nun ein paar Infos zu dem Programm des im Rahmen der Kampagne stattfindenden Musikprogram.
Am Freitag, den 29. Oktober sind ab 17 Uhr
Kenzo Loops, Musiker, Livelooping-Musik, Veranstalter von Miniraves.
Maly macht Musik, Singer & Songwriterin,
zu hören.

Am Samstag, den 30 Oktober spielen ab 16 Uhr
Lindner (u.a. Henning von Revolte Tanzbein),
Jason Fretz – Endspurt (Thrash Pop in deutscher Sprache),
Elda (Progressive-Dream-Pop mit sphärischen Klängen und halligen Effekten),
Wrong Vagabonds (Electro Alternativ Funk Duo ),
Mr. Jee Jid (jazzig, funkig & poppigen Tunes ).

Am Sonntag, den 31. Oktober gibt es von 14 bis 20 Uhr

Theaterworkshop
Up- Cycling
Buchvorstellung und Diskussion: Kultur zwischen Einheit und Vielfalt
Jonglage & Flow Toys Spielplatz und Anleitung mit Musik, für Groß und Klein
Ab 17.00 Uhr Licht-und Feuershows by Playground & Main Flame, Jamsession.

Nun ein paar Infos zu VirusMusik, VirusMusikRadio, dem HoRST und der Kulturinitiative am Main.

Die „Kulturinitiative am Main“ ist ein Netzwerk von Sub-Kulturschaffenden aus Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet. Die Initiative fordert von der Stadt Frankfurt ein stärkeres Engagement für Kultur und Subkultur: etwa die Ausweisung von Frei- und Grünflächen oder von leerstehenden Gebäuden zur kulturellen Bespielung. Auch braucht es erleichterte Genehmigungsverfahren für kulturelle Veranstaltungen. Schließlich setzt sich die Kulturinitiative am Main für einen besseren Schutz bestehender Clubs und (Off-)Locations sowie für die Unterstützung der freien Musik- und Partyszene sein. Weitere Infos unter: https://www.facebook.com/KulturinitiativeAmMain

HoRsT ist zwar zurzeit ohne Nest, aber weiterhin aktiv. Seit über 20 Jahren engagieren wir uns in der Frankfurter Kulturszene und werden uns auch weiter dafür einsetzen, neue Freiräume zu erschließen für Kunst und Kultur; und um verschiedenste Menschen zusammen zu bringen, zum Feiern, Leben und Lieben. Wir sind solidarisch mit dem Offenen Haus der Kulturen, für den Erhalt des Studierendenhauses und die Umsetzung des Kulturcampus! Frankfurt braucht diese Räume, um lebenswert zu sein. Infos unter: http://www.horst-ffm.de/

VirusMusik (ehemals Kick e.V.) ist eine Initiative Frankfurter MusikerInnen aus der Rock- und Popszene. VirusMusik wurde 1991 gegründet, um die regionale Musikszene zu fördern und für diese in der Stadt Bedingungen zu schaffen, unter denen sich produktiv und zukunftsorientiert arbeiten lässt. Vertreten durch VirusMusik werden die MusikerInnen und Fans der ca. 1.600 Bands in und um Frankfurt.
Seit 1997 ist VirusMusik mit dem Format VirusMusikRadio täglich ein Stunde bei Radio x, dem Frankfurter Stadtradio auf Sendung. Durch die VirusMusikRadio-Redaktion und in Zusammenarbeit mit NewcomerTV und dem MOK Rhein Main, hat VirusMusik Möglichkeiten, Frankfurter Musikfans noch direkter über die Musik und Aktivitäten regionale MusikerInnen und Bands zu informieren. Weitere Infos unter: www.virusmusik.de oder https://www.facebook.com/virusmusikradioffm