Kalender

Jul
16
Do
Homebase
Jul 16 um 17:00 – 18:00

An jedem dritten Donnerstag

Der Elektrospezialist von VirusMusikRadio

Jürgen Klumpe kennt sich aus in der Elektroszene. Er spricht mit Musiker/innen, stellt ungewöhnliche Musik und Sounds und auch interessante Instrumente aus dem ElektroUniverum vor.

 

Homebase
Jürgen Klumpe

Email

Jul
17
Fr
Mental Maps
Jul 17 um 17:00 – 18:00

Jeden zweiten Mittwoch und dritten Freitag

GUITARMUSIC GALORE!

GUITARMUSIC GALORE … so lässt sich ganz treffend die musikalische Marschrichtung der Sendung beschreiben:
RockEmoNoiseStonerSongwriterMetalGrungePsychedelicPostPunkExperimentalAcousticScreamoIndieInstrumentalTrashPop. Alles ist erlaubt!!!

Oftmals auch mit tollen Studiogästen und Ticketverlosungen.

Mental Maps
Mathias Heng

Emailcontact(a)mentalmaps•de
Websitewww.mentalmaps.de

Jul
18
Sa
Backspace am Samstag
Jul 18 um 17:00 – 18:00
Hallo ihr Menschen da draußen.
heute gibt es eine Backspace-Sendung mit Musik aus der Region.

 

 

Jul
19
So
Mein Rosarotes Liebeslied
Jul 19 um 17:00 – 18:00
Webseite - virusMusikRadio

Mein rosarotes Liebeslied

Mein rosarotes Liebeslied

Am 3. Sonntag im Monat – von 17 bis 18 Uhr

Kurzweil mit Bildungsauftrag: Musik mit Liebe gemacht – erstöbert, recycled und thematisch abgefedert in der VirusMusikRadio-Gesprächsmulde von Tony Riga und Floyd.

Rosarote Liebeslieder sind seit der Erfindung des Tons in aller Munde. Gesungen, gestöhnt oder als Klopfzeichen möchten sie das Gegenüber erfreuen, aufregen, bewegen und erschüttern.
Aus dem unerschöpflichen Repertoire wählen Tony Riga und Floyd jeden Monat ihre Favoriten aus, zu wechselnden Themen. Diese Themen werden mit musikalischer Leere oder Fülle ergänzt – mit dem ungerührten Röntgenauge des Kenners und frei von Nostalgie.

Warum tun sie das? „Ich liebe den Duft von Sandelholz, viel Beleuchtung, gegrillten Tintenfisch und alles andere aus Portugal“, sagt Tony Riga. „Und ich liebe es zu teilen, deshalb schicke ich gerne Liebeslieder auf Sendung, und nicht nur rosarote.“ Floyd sagt „Ich spreche eigentlich nicht. Ich mache für die Sendung eine Ausnahme, auch wenn ich lieber Hüte mag, die ich in meine Plattentasche knäulen kann oder Plastikblumen, die ich an mein Fahrrad montiere.“

Die Zuhörenden sind dazu eingeladen, mit Tony Riga und Floyd eine atmosphärisch hintergründige Klang-Kapsel zu betreten und für eine Stunde durch den Wertstoffhof der Musik zu reisen.
Bei knusprigen Rhythmen und musikalischen Plunderstückchen schweben sie glücklich wie die Datteln im Speckmantel knapp vorbei an neuen Erkenntnissen am erweiterten Horizont.

 

Kontakt

Mein rosarotes Liebeslied

Tony Riga
Sänger, Entertainer, Musikalischer Leiter Frankfurter Beschwerdechor
Email tony.riga(a)gmx•de
Website www.tony-riga.de

Floyd
Redakteur, DJ und Roadie
Email barbecute(a)gmx•de

Jul
20
Mo
Wahllos im Virus
Jul 20 um 17:00 – 18:00

An jedem dritten Montag im Monat

Man nehme ein gutes Stück Chaos, paniere dies in aktuellen Nachrichten, dazu komme: Eine Prise Gäste, zwei Teelöffel Anrufer, Interviews und vor allem – viel Musik! Alles zusammen in die Küchenmaschine und 60 Minuten auf höchster Stufe rühren. Guten Appetit!

 

Wahllos im Virus
Dada

Email

Jul
21
Di
„It‘s five o’clock“
Jul 21 um 17:00

5 o'clock„In dieser Sendereihe, jeden 3. Dienstag im Monat, möchte Andi Latte euch die Musik näherbringen, die ausnahmsweise nicht unter die Überschriften „Metal“, „Rap“ oder „Hip-Hop“ fällt.

Und der Kulturgreis von radio x wäre nicht der Kulturgreis, wenn die handverlesenen Songs nicht aus dem letzten Jahrtausend wären!

Damit es nicht allzu durchhörbar wird, wird er euch zwischendurch mit der Einordnung in den zeitlichen Kontext von Politik und Gesellschaft quälen.
Grundsätzlich ist die Sendung aber auch für Interviews mit „Kulturschaffenden“ offen, ganz im Sinne der Mission von VirusMusikRadio, die regionale Szene zu unterstützen, und zwar OHNE Altersbeschränkung nach unten.

Wer sich mit Kritik, Vorschlägen, Beiträgen oder  sonstwie einbringen möchte, und ich bitte ausdrücklich darum, schreibt an mailto:kulturgreis@gmx.de

Natürlich steht die Sendung (mit Playlist) im Anschluß 7 Tage zum Nachhören auf http://radiox.de/radio-x-7 zur Verfügung!“

 

 

Jul
22
Mi
OF Scene
Jul 22 um 17:00 – 18:00

01 RadioRedaktionJeder vierte Mittwoch im Monat.

Die Redaktion OF Scene kümmert sich schwerpunktmäßig um Newcomerbands aus der Region OF.

Wenn ihr in dieser Sendung gerne mal vorgestellt werden würdet, wendet euch vertrauensvoll an Niels.

Kontakt: niels@virusmusik.de

Jul
23
Do
Backspace am 4ten Donnerstag im Monat.
Jul 23 um 17:00 – 18:00


Backspace am vierten Donnerstag im Monat –

Wenn der laufende Monat nur vier Donnerstage hat, dann ist heute Smokin Sisters – wenn wir aber fünf Donnerstage haben, dann ist heute der vierte Donnerstag und heute ist eine Backspacesendung.

Jul
24
Fr
Tequila und Tabasco!
Jul 24 um 17:00 – 18:00
files.virusmusikDie Sendung Tequila und Tabasco beschäftigt sich mit traditioneller mexikanischer Musik und mit Latin Musik. 
Außerdem geht es in dieser Sendung um die Lebensart und um die Kultur der Südamerikaner. 
Ich werde Verschiedene Musik Arten vorstellen und darüber reden was sie bedeuten.
Das Thema Kulturschock wird auch angesprochen mit meinen jeweiligen Gästen.
Heißt wie kommen sie in Deutschland, Frankfurt zu recht, was gefällt ihnen und an was müssen sie sich noch gewöhnen.




Redaktion: Gregor Baum

Kontakt: gregor.baum5@googlemail.com
Jul
25
Sa
Radio Hessisch Uganda
Jul 25 um 17:00

Am vierten Samstag im Monat

Kultur und Veranstaltungen aus dem Großraum Hanau, Main-Kinzig-Kreis, in Zusammenarbeit mit dem Trägerverein KUZ Pumpstation e.V.

Radio Hessisch Uganda – Die Kulturnachrichten aus der Hanauer Provinz

Regelmäßig jeden vierten Samstag im Monat von 17 bis 18 Uhr heißt es bei VirusMusikRadio auf RadioX (fm 91,8 stereo, 99,85 Kabel & Stream: www.radiox.de/live) Radio Hessisch Uganda – Die Kulturnachrichten aus der Hanauer Provinz.

Ins Leben gerufen wurde die Sendung bereits 1997 von Mitgliedern des Trägervereins KUZ Pumpstation e.V., damals Betreiber der Schweinehalle (mittlerweile abgerissen), später der halle2 (mittlerweile geschlossen). Der Name ist abgeleitet vom Nummernschild der VerkehrsteilnehmerInnen aus Hanau (damals noch des gesamten Main-Kinzig-Kreises) und einem alten Gag, der mit diesem Kennzeichen spielt (HU für Hanau für Hessisch Uganda).

2005 übernahm das heutige Redaktionsteam die Sendung von den ursprünglichen Machern und gestaltet sie weiterhin einmal im Monat – immer noch redaktionell und in der Ausführung komplett ehrenamtlich, jedoch stets um Professionalität bemüht.

Kultur aus der Hanauer Provinz
Wie der Untertitel zur Sendung schon sagt, dreht es sich immer um Kultur in und um und aus Hanau und der weiteren Umgebung. Seit den Anfängen kümmert sich die Redaktion um Sendeschwerpunkte wie „Hoffnungsträger“, den Hanauer Newcomer Contest, das Hanauer Bürgerfest, neue Hanauer Bands, Neues von alten Hanauer Bands, Labels aus der Heimat, ihre Kultfiguren und und und…

Jeden Monat geht man mit den neusten Neuigkeiten aus der Kulturszene rund um Hanau auf Sendung. Auftritte, Veröffentlichungen, Aufführungen, Ausstellungen… werden hier präsentiert – nie trocken, sondern engagiert und in Form von Live-Interviews & Features, immer mit einer großen Portion Humor und auch dem nötigen Chaos.

Hier werden etwa den Siegern des Hoffnungsträgers die wirklich wichtigen Fragen gestellt (Wer war der Lieblingslehrer in der 2. Klasse? oder: Welches Gemüse lässt sich am besten verstecken, wenn man es nicht essen will?). Stets erfährt der geneigte Hörer, was er schon immer über die Newcomer und Local Heroes wissen wollte. Der Schwerpunkt liegt klar auf der Musik-Szene der Region, aber auch alle anderen Formen der Kultur haben ihren Platz – von Kunst über Kino zu Kindern und Kitsch.

Ausgehtips für den aktiven Provinzler
So bildet jede Sendung einen aktuellen Kulturkalender voller Veranstaltungshinweise, Ausgehtips und Informationen in und um Hanau und der erweiterten Provinz – natürlich immer mit dem Blick über den Tellerrand hinaus. So wird selbstverständlich auch berichtet, wohin der Hanauer ausgeht (oder ausgehen kann), wenn er die Provinz verlässt oder wo man die Hanauer Neulinge und Größen sehen, hören und treffen kann, wenn sie ihr Schaffen über die Grenzen des Stadtgebiets tragen.

Musik – immer außergewöhnlich, häufig provinziell
Dazu läuft jede Menge Musik, von der Redaktion geschmackssicher ausgewählt und immer daran orientiert, sich vom üblichen Formatsender-Einheitsbrei abzuheben. Das Außergewöhnliche, Rare, Interessante, irgendwie Verrückte und natürlich vor allem anderen die regionalen Erzeugnisse haben hier den klaren Vorrang.

Eine Sendung also, die nicht nur für Menschen da ist, die HU auf ihrem Auto stehen haben, sondern auch für alle, die kein Auto haben oder einfach interessiert daran sind, zu hören, was die Provinz in Mittelhessen alles hervorbringt.