Museumsuferfest 2018 – Ein Hammer Team !

Museumsuferfest 2018 – Ein Hammer Team !

3 Tage Festival am Main mit mehr als 300 ehrenamtlichen Künstlern und Helfern. Einfach großartig !

Danke an Alle die uns bei der Produktion mit Rat und Tat unterstützt haben. Das Arbeit auch Spaß machen kann, zeigt unser Crew-Abschlussfoto mit dem Team von VirusMusik, radio x und dem Offenen Kanal.

Die TV-Aufzeichnungen sollen ab Mi., 29.08., im Offen Kanal ausgestrahlt werden. Später stehen diese dann auch in der Mediathek Hesen zur Verfügung. In Allerkürze wird es hier mehr Bilder und Infos vom MUF 2018 geben.

01 radio x Buehne Museumsuferfest2018InternetDie Frankfurter Musikinitiative VirusMusik präsentiert vom 24. – 26. August, auf der radio x Bühne des Museumsuferfestes, angesagte Musiker/innen und Bands der Region. Das Programm wird live auf UKW 91.8 Mhz übertragen und vom Offenen Kanal Rhein Main für das Fernsehen aufgezeichnet. Den Live-Stream für die Radioübertragung findet ihr unter: www.radiox.de/live. Den Live-Stream für die Fernsehübertragung findet ihr unter: www.mok-rm.de. Die aktuellsten Infos über das Programm findet ihr unter: www.virusmusik.de.

Das Programm der radio x Bühne, wird vom VirusMusikRadio, der Kulturwerkstatt Germaniastraße organisiert und vom Kulturamt der Stadt Frankfurt, der Frankfurter Musikmesse, dem Offenen Kanal Rhein Main, radio x und vielen freiwilligen Helfern/innen unterstützt.
Die radio x Bühne findet ihr am Holbeinsteg, am Sachsenhäuser Ufer, Ecke Holbeinstraße, Tief Kai.

————————————————————————————————————————————

Das Programm am Freitag den 24. August

———————————————————————————————————————————–

14.00 Uhr
Beginn der Live Radio-Übertragung auf radio x 91.8Mhz

01 dadefuerPresseInternet

dadefür, Hesse-Rock.

15.00 – 15.45 Uhr
dadefür, Hesse-Rock.
dadefür! –  Das steht für gradlinige Riffs, mehrstimmigen Gesang, fetzigen Sound sowie gefühlvolle Balladen, witzige Texte und eine gute Stimmung. Fünf junge Musiker aus dem Frankfurter Raum.
Weitere Infos unter: www.facebook.com/dadefuer/

01 the morning pints Internet 100

The Morning Pints, Indie-Rock.

16.00 – 16.45 Uhr
The Morning Pints, Indie-Rock.
Zwischen Unterhaltung und Ernst, Melancholie und Euphorie pendelt die Musik der Frankfurter Musiker, die sich “The Morning Pints” nennen. Ihre Shows sind stets geprägt von dem Drang, das Publikum selbst bis in die letzte Haarspitze unterhalten zu wollen und vor allem: Mitzureißen. Von lässigen Songs über durchzechte Nächte, ironische Lebensweisheiten bis hin zu Indie-Rock Hymnen die vom Ernst des Lebens handeln, ist bei “The Morning Pints” alles drin, was einen guten Song ausmachen kann. Mit ihrem ersten Studio-Album “a blast from the past” machen die Drei deutlich, dass diese Geschichte noch nicht zu Ende erzählt ist. “The Morning Pints”, das ist ehrlich gemeinte Musik, die manchmal ernst ist, manchmal aber auch einfach post-punkig, lustig und frech ist. Hauptsache, am
Ende des Tages ist das was hängen bleibt, die Euphorie.
Weiter Infos unter: www.facebook.com/themorningpints

01 Past Internet

Past Reflection, Nu-Metal, Rapcore.

17.00– 17.45 Uhr
Past Reflection, Nu-Metal, Rapcore.
Wir sind Past Reflection – wir sind eine Newcomer Band aus Frankfurt am Main und durchschnittlich 17 Jahre alt.
Uns gibt es seit Anfang 2017 und unsere musikalische Richtung lässt sich am Besten mit Metal, Rap Core und Nu Metal charakterisieren. Unsere Bühnenerfahrung schließt kleinere sowie auch größere Gigs mit ein, so spielten wir 2017 auf dem Museumsuferfest Frankfurt, gewannen den dritten Platz beim Newcomer Festival Local Heroes, kamen ins Schooljam Finale auf die frankfurter Musikmesse  und spielten im Cave.
Moshpit und Wall of Death sind bei uns Standard.
Weitere Infos unter: www.facebook.com/pastreflectionOfficial

Hellwerk1 Internet

Hellwerk, Industrial Tech Hardrock, Metal-Sound.

18.00 – 18.45 Uhr
Hellwerk, Industrial Tech Hardrock, Metal-Sound.
HELLWERK steht für einen harten, geraden Industrial-Tech-Hardrock/Metal-Sound mit druckvollen Bässen, eingängigen Melodien und einer facettenreichen Stimme an der Front, inspiriert vom Hardrock, Heavy Metal, EBM- und Gothic-Sound der 80/90er Jahre. Im Gegensatz zum teilweise synthetisch produzierten Instrumentalsound bleibt die Stimme weitestgehend unberührt, um so einen charakteristischen und kontrastreichen Gesamtsound zu schaffen. Das Debüt-Album 13 STEPS TO THE END, welches in Eigenregie komponiert, produziert, gemischt und gemastert wurde, ist fertiggestellt und wurde im April 2018 über BELLFIRE RECORDS / BELLAPHON veröffentlicht. Weitere Infos unter: www.facebook.com/Hellwerkmusic/

wmr4Internet

Watch Me Rise, Post-Punk-Emo.

19.00 – 19.45 Uhr
Watch Me Rise, Post-Punk-Emo.
Watch me Rise sind 4 Jungs aus Frankfurt am Main. Nachdem es länger ruhig um Watch me Rise war, starten sie dieses Jahr wieder richtig durch. Neue Besetzung – neuer Stil – eine ganz eigene Mischung aus Post-Punk und Post Hardcore. Nicht nur den emotionalen Texten merkt man an, wie viel Herzblut die Jungs in ihre Songs stecken, besonders live transportieren sie jede Menge Energie und Emotionen. Noch dieses Jahr erscheint die neue Platte der 4 Frankfurter, die sich in letzter Zeit zu einem echten Geheimtipp der (alternativen) Frankfurter Musikszene gemausert haben. Weitere Infos unter: www.facebook.com/watchmeriseofficial/

01 Canine Internet 100

Canine, Punk, Hardcore.

20.00 – 20.45 Uhr
Canine, Punk, Hardcore.
Mit ihrem Mix aus Punk, Hardcore und Rock’n’Roll verleiht die Band ihrer Abneigung gegen die zunehmende Dekadenz in der Gesellschaft einen kompromisslosen Ausdruck. Kompromisslos nach vorne, kompromisslos aggressiv. Die Band lebt für ihre Konzerte. Bis Mitte 2018 absolviert das Quintett knapp 100 Live-Shows. Egal ob Club- oder Festival-Bühne, Autonomes Zentrum oder Kellerloch, CANINE liefern auf ihren Konzerten stets konstante Energie. GALLOWS, GHOST OF A THOUSAND, EVERY TIME I DIE oder CONVERGE dienen der Band als Inspiration bei der Bandgründung. Nun liegt mit dem Debüt-Album BLEAK VISION ein höchst eigenständiges Werk vor. Eine ausgedehnte DIY-Tour durch Deutschland und Europa ist zum Album-VÖ geplant. Ein Preeview-Konzert gibt’s am Freitag auf der radio x Bühne. Weitere Infos unter: www.facebook.com/caninemusic/

01 Foto Forgotten ChapterInternet

Forgotten Chapter, Metalcore-Breakdown-Hardcore.

21.00 – 21.45 Uhr
Forgotten Chapter, Metalcore-Breakdown-Hardcore.
Forgotten Chapter is a Hardcore/Metalcore band from south Germany influenced by the music they love most, nature and the world. After the first shows in 2012 they´ve played a lot of local shows around their hometown Aschaffenburg. In 2016 they´ve played their first festivals and shared the stage with Bands like Being as an ocean, Madball and Annisokay
Weitere Infos unter: www.facebook.com/forgottenchapterofficial/

 

 

 

Foto StagewarInternet

Stagewar, Heavy Speed / Thrash Metal.

22.00 – 22.45 Uhr
Stagewar, Heavy Speed / Thrash Metal.
STAGEWAR verleiht dem „Stehaufmännchen“ namens Rock n´ Roll neue Flügel und katapultiert es mitten in das einundzwanzigste Jahrhundert. Feuer mit Benzin zu löschen ist wohl das beste Beispiel wie es ist diese Band zu erleben. Kompromisse sind hier völlig fehl am Platz. Absolutes Heavy Metal Entertainment! Powermetal.de sagt: „…Vor allem der Songaufbau zeugt von absoluter Professionalität und einem Sinn für das gewisse Etwas in den Songs… ein nettes Stückchen Thrash mit abwechslungsreichen Songs, technischer Raffinesse und ausgereiftem Songwriting“
Weitere Infos unter: www.stagewar.com

Zombies100Interneti

Texas Cornflake Massacre, Modern Metal.

23.00 – 23.50 Uhr
Texas Cornflake Massacre, Modern Metal.
Natural Born Cereal Killers…ist der Name des aktuellen Albums der fünf Musiker von Texas Cornflake Massacre aus Frankfurt am Main. Erschienen ist die Scheibe Ende März 2015
beim Label 7Hard. Nach 3 Jahren harter Arbeit, einer ersten EP im Jahre 2011, vielen Live Shows und schließlich dem Release des ersten Studioalbums konnten die Jungs so richtig loslegen. Gebucht wurden sie schnell auch für größere Festivals wie das Out And Loud Festival 2016 in Geiselwind und als Headliner für das Rocken Open Air 2015. In dem Musikvideo das 2015 zu „Under The Red Surface“ gedreht wurde konnten die Jungs ihren Heißhunger auf Cornflakes bis auf weiteres stillen, denn dort durften sie als Zombies ihre Essmanieren getrost in die Tonne treten. Hier lässt sich auch erkennen, dass Texas Cornflake Massacre, trotz ernster Musik die Menschen immer wieder zum Lachen bringen, sei es auf ihrem YouTube Channel, auf dem sie regelmäßig den Tourwahnsinn vloggen oder auf der Bühne vor Publikum, wo sie sich am wohlsten fühlen. Weitere Infos unter: www.texascornflakemassacre.com

———————————————————————————————————————————————-

Das Programm am Samstag den 25. August

———————————————————————————————————————————————

12.00 Uhr
Beginn der Live-Übertragung.

MasterPlanB_Internet

Masterplan B, Alternativer Indie-Rock.

13.00 – 13.45 Uhr
Masterplan B, Alternativer Indie-Rock.
MasterPlanB stehen für deutschsprachigen PowerSpaceRock, von
filigran bis brachial, von Bouncen bis Pogo, von liebeskrank bis Widerstand, von selbstkritisch bis narzisstisch. Fette e-Gitarren (real oder aus fm-Synthese), staubtrockene bis feuchtfröhliche schweißtreibende Beats, satte Bassgrooves, leichte Elektroeinschläge, gelegentliche Samples und Soundscapes – rundum ein unverwechselbares Gesamtpaket! Weitere Infos unter: www.facebook.com/RockMasterPlanB/

01 Orange mind Internet

orangeMind, SpiritFolkAlternativPsychedelicRock

14.00 – 14.30 Uhr
orangeMind, SpiritFolkAlternativPsychedelicRock.
„Nur wenn man die richtigen Worte singt, lebt der Song auch!“ Bob Marley (1976)
Die organische Verschmelzung von Text und Musik, von diesem Leitspruch inspiriert treffen die sozial engagierten und in Deutsch gesungenen Texte von Bandleader Christian Franz (voc., gui,) auf magische, gefühlvolle aber auch wilde Gitarrenklänge, treibende Bassgrooves (David) und dynamisch-feinfühlige Drums (Peter). Die Songs der aktuellen EP „Alles in der Cloud“ liefern tiefe Emotionen und scharfe Beobachtungen übe Flucht, Glaube, soziale Medien,  liebeshungrige Vampire und Schmetterlinge aus Papier. Christian und David rockten bereits Ende der 1990er Jahre gemeinsam in der legendären Deutschpunkband „Der Bassist ist ein Arschloch.“Weitere Infos unter: www.facebook.com/orangemindband

01 Bandfoto Black Yard Internet

Black Yard, AlternativPsychedelicStoner.

14.45 – 15.15 Uhr
Black Yard, AlternativPsychedelicStoner.
Black Yard wurde 2016 in Mainz gegründet. Ihre Musik verbindet Elemente des Indie-, Punk- und Stonerrock. Auch die Soundästhetik der Grunge-Ära findet Einzug in das eigensinnige Klangbild der Band. Nicht zuletzt durch die unterschiedlichen Musikgeschmäcker der einzelnen Bandmitglieder, die ihren Ideenreichtum geschickt ins Songwriting einzubringen wissen,
ergibt sich ein individueller Sound, der seinesgleichen sucht.
Weitere Infos unter: www.facebook.com/blackyardband/

 

15.30 – 16.30 Uhr
Poetry Slam
Moderiert und zusammengestellt Jürgen Klumpe
Weitere Infos unter: www.slamffm.de/

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Tongärtner, deutschsprachiger akustischer Alternative-Pop.

16.45 – 17.15 Uhr
Tongärtner, deutschsprachiger akustischer Alternative-Pop.
Tongärtner sind ein Akustiktrio, das seinen ganz eigenen Klanggarten hegt und pflegt. Da wechselt sich Indie-Rock mit eingängigen Pop-Riffs ab und alter Blues trifft auf modernes Songwriting mit deutschen Texten. Durch die Minimalbesetzung mit Akustikgitarre, Bass und Cajón fühlen sich die drei erfahrenen Musiker aus Frankfurt bei Wohnzimmerkonzerten genauso wohl wie auf Klubbühnen und Open-Airs. Doch nicht nur die Musik, auch der zweistimmige Gesang der Brüder Thomas und Christian geht schnurstracks in Kopf, Herz und Beine. Weitere Infos unter: www.tongaertner.de

02 INHUMAN_Internet

Inhuman, Modern Rock.

17.30 – 18.00 Uhr
Inhuman, Modern Rock.
„Do it yourself!“ lautete das Motto der vier Musiker während der Schaffensphase zu ihrem dritten Album „Chapter III: When the Play Ends“. Erstmals in ihrer Geschichte haben sich Jonas, Basti, Timo und Pohl direkt an ihre inhumane Fanbase gewagt und eine CD mittels Crowdfunding-Aktion finanziert – und das mit Erfolg: Fast ein Drittel mehr als die eingangs angepeilte Gesamtsumme sind zusammen gekommen und schließlich in die Produktion der aktuellen CD geflossen. Doch vor allem live sind INHUMAN auch im 13. Jahr ihrer Bandkarriere immer noch nicht müde: über 300 Auftritte können die Buben bereits auf ihrem Gigkonto verbuchen – fast alle bekannten Clubs und Festivals der Region und darüber hinaus (Deutschland, Frankreich, Belgien) wurden bereits bespielt. Ein buchstäblicher Höhepunkt der Bandkarriere? Ein Konzert auf einem Kran in 50 Metern Höhe INKLUSIVE Fans, Sound – und Lichtanlage.
Weitere Infos unter: www.facebook.com/InhumanOfficial/

01 FRAURUTH Internet

Frau Ruth, deutschsprachiger Indie-Punk.

18.15 – 18.45 Uhr
Frau Ruth, deutschsprachiger Indie-Punk.
Frau Ruth ist ein Kollektiv aus verträumten Schulschwänzern & in die Luft guckern. Eine kleine Kapelle aus 069. Mit der Idee etwas anders zu machen und ner menge Träumen im Gepäck machen sie sich auf, um all den ganzen Yuppiekinder zu erklären, was Punkrock bedeutet. Wenn es mit der Musikkarriere nicht klappt, dann werden wir Lehrer und eure Kinder werden so wie wir – verprochen. Weitere Infos unter: www.facebook.com/frauruthofficial/

01 Foto For X herInternet

For X Her, Alternative Rock / Post-Hardcore/ Grunge.

19.00 – 19.30 Uhr
For X Her, Alternative Rock / Post-Hardcore/ Grunge.
For X Her, dass sind 5 Jungs aus Frankfurt und Umland.
Seit Anfang 2016 bespielen Sie mit ihrer ganz eigenen Mischung aus Post Hardcore, Grunge und Altenative Rock die Bühnen des Landes. Nach der Veröffentlichung ihrer „Lovesongs EP“ Anfang 2017 folgten diverse Support-Shows in Hessen. Unteranderem für Emo/Alternative Rock-Hoffnung, Heavy Hearts aus Kanada und für Pop Punk Szene-Größen Storyteller aus Dessau und Home Wrecked aus England. Mit brandneuer Platte im Gepäck, geht es 2018 wieder quer durch Deutschland und das benachbarte Ausland. Weitere Infos unter: www.facebook.com/pg/forXher

01 Foto the black meInternet

The Black me, IndieSpaceBlues.

19.45 – 20.30 Uhr
The Black me, IndieSpaceBlues.
– knietief im Morast aus modernem IndieRock, dreckigem Blues und kaputtem Schöngeist… Die im Februar 2018 gegründete Band besteht aus bekannten Gesichtern der Rhein Main Musikszene. Sängerin Coco hat neben ihren eigenen eher pop-lastigen Projekten in Gitarrist und Produzent Oliver Rüger jemanden
Gefunden der ihren modernen Indie-Pop Sound in eine andere Zeit und einen andern Ort zu bringen scheint. Schlagzeuger Tobias Wehner kennt man von der Band Vannilla Junction, die mit ihrem kratzigem jungem Blues Rock einige Jahre die Gegend bespielt haben. Man könnte den Sound der Band am ehesten als Indie-Rock mit einer spacigen, bisweilen düsteren Blues-Punk-Attitüde bezeichnen… ganz genau kann man dieses mal schöne und mal dreckige Ding nicht einordnen. In Oli Rügers Tonstudio Bieber nehmen viele Frankfurter Bands ihre Platten auf. Hier werkeln jetzt auch THE BLACK ME an einem Album, das spätestens im Herbst erscheinen soll. Weitere Infos unter: www.facebook.com/theblackmeband/

KLUB ERIKA © Thomas Ruppel Internet

Klub Erika, feinste Tanzmusik, feinster Pop.

20.45 – 21.30Uhr
Klub Erika, feinste Tanzmusik, feinster Pop.        ALLES ODER NICHTS! !
Standesgemäß in Gold und Seide streifen die Erikaner seit dem Spätsommer 2014 durch die Festzelte der hiesigen Musikkirmes und avancieren nach anfangs ausschließlich improvisierten Jams recht schnell zum Live-Geheimtipp. Das Tonhandwerk dieser Tanzkapelle glitzert und funkelt in vielen Facetten und sorgt in derbster Popmusikmanier für unkontrolliertes Zucken der Steppschuhe. Mister Gold, Buddich, Dyno, kD und Slim sind dabei die Klugscheißer im Tal der Ahnungslosen. Sie sind die Spicegirls der gepflegten Unterhaltungskunst und die Vengaboys der neuen Hochkultur. Sie sind die letzten Einhörner des Pop und die Brüder, die ihr nie hattet. Mit GOLD steht 2018 die erste Kassette in den digitalen Regalen. Willkommen im Klub – Es darf getanzt werden! Weitere Infos unter: www.kluberika.de/

01 The Jukes 1 Internet 100

The Jukes, Alternativ-Rock.

21.45 – 22.30 Uhr
The Jukes, Alternativ-Rock.
The Jukes ist eine aufstrebende Rock-Band aus Hessen. Mit ihrer Genreübergreifenden Mischung aus Rock, Blues, Funk, Reggae und Folk verwandeln sie seit über 6 Jahren jede noch so kleine Spelunke in eine ausverkaufte Event-Location und begeistern dabei jedes Publikum mit ihrer etwas anderen Musik. Die verschiedenen musikalischen Einflüsse spiegeln sich nicht nur in den hitverdächtigen Songs wieder, sondern sorgen auch dafür, dass für jeden Zuhörer das Richtige dabei ist. Die Variation dieser aufstrebenden Band ist mit nichts zu vergleichen und jede Liveshow entführt die Fans auf ein musikalisches Erlebnis der etwas anderen Art. Weitere Infos unter: https://m.facebook.com/thejukesmusic/?ref=bookmarks

01 Foto rami Internet

Rami Hattab, deutschsprachiger Pop-Rock.

22.45 – 23.50 Uhr
Rami Hattab, deutschsprachiger Pop-Rock.
„Ich habe schon früh gelernt das Musik das Einzige ist, was in meinem Leben funktioniert.“ Musik hat RAMIHATTAB* durch die letzten Schuljahre gerettet und rettet Ihn noch heute. In der Schule lernt er einen einzigen Akkord und schreibt dazu Texte. Mit der Musik erntet er das erste mal Respekt. Das ebnet seinen Weg. Er geht von der Schule, lässt sich die Haare lang wachsen, schnallt die Gitarre auf den Rücken und zieht durch seine Heimatstadt Wiesbaden. „Ich wollte aus gesellschaftlichen Konventionen ausbrechen, aussteigen und das Leben wirklich fühlen“. Live ist er Solo oder mit Band zu sehen. RAMIHATTAB* möchte sich ausdrücken, entfesseln, Emotion und Identifikation schaffen und das gelingt Ihm seit 2010 erfolgreich, denn mittlerweile hat er sich zu einem Geheimtipp in der Szene entwickelt. RAMIHATTAB* kann man in keine Schublade stecken aber wenn man Ihn Live erlebt, möchte man Ihm seine eigene bauen. Weitere Infos unter: www.facebook.com/ramihattabmusic/

—————————————————————————————————————————————–

Das Programm am Sonntag den 26. August

—————————————————————————————————————————————–

12.00 Uhr
Beginn der Live-Übertragung. 59 Redaktionelle Beiträge

01 Presse Late BlumersInternet

Late Bloomers, Blues.

12.30 – 13.15 Uhr
Late Bloomers, Blues.
Wir, die Band The Late Bloomers (auf Deutsch: Die Spätzünder), haben uns Anfang 2013 im Rahmen eines Blues Band Workshops der Kulturwerkstatt Waggong zusammengefunden. Seitdem proben wir zweimal im Monat unter der fachkundigen Anleitung von Manfred Häder. Wie unser Name schon andeutet, haben wir alle im fortgeschrittenen Jugendalter unsere Leidenschaft für die Musik (wieder-) entdeckt. Nun treten wir an, die Welt mit einem bunten Repertoire aus dem weiten Feld des Blues zu bereichern.
Kontakt: hegewald.i@t-online.de

The_Kahlos_Internet

The Kahlos

ZIP_Jazz-Ensemble_internet

ZIP – Jazz-Ensemble

13.30 – 14.15 Uhr
FMW Special, Jazz. —————— FMW Frankfurter Musikwerkstatt präsentiert das Beste aus dem laufenden Semester: „The Kahlos“ spielen eigene Pop-Kompositionen mit Texten der Sängerin Vanesa Pina Sanchez, das Jazz-Quintett „Zip“ spielt etablierte Jazzstandards und zeitgenössische Kompositionen und das „Suvi-Mauer-Project“ stellt Eigenkompositionen der Pianistin vor. Alle Musikerinnen und Musiker haben sich im Rahmen von Projekten an der FMW Frankfurter Musikwerkstatt kennen gelernt. Mitwirkende: Suvi Mauer (p, voc) – Xaver Hauck (dr) – Fabian Dührssen (dr) – Kai Rüffer (b) – Jonny Huck (eb, P) – Konstantin Kopf (g) – Hao Nan Jiang (sax)Weitere Infos unter: www.fmw.de

 

 

 

14.30 – 15.00 Uhr
Waggong Jazz Trio, Jazz.
Weitere Infos unter: www.facebook.com/philip.wibbing

01 Palm Grease 201815.15 – 15.45 Uhr
Palm Grease, Fusion

Palm Grease – das junge Quartett (Foto nicht ganz aktuell) spielt hauptsächlich Fusion. Neben eigenen Kompositionen laufen die Konzerte irgendwo zwischen Jazz (Herbie Hancock), Funk (Earth Wind and Fire), Latin (Sergio Mendes) und Hip Hop (Pete Rock) ab. Um sich am besten ein eigenes Bild zu machen, kann man Palm Grease am Mi, 15. August um 20 Uhr im Yachtklub sehen (Eintritt frei)!  Johnny Biner – Gitarre / Philipp Kaul – Bass / Joshua Lutz – Keys / Jan Iser – Drums

Weitere Infos unter: https://soundcloud.com/johnny-biner/getaway-train-live

 

01 Pressefoto Lightcap_100

Lightcap, Alternative Folk/Country.

16.00 – 16.45 Uhr
Lightcap, Alternative Folk/Country. Wenn sich die Musiker von Lightcap treffen, spielen sie ihre melancholisch folkigen Lieder und verbinden die Ernsthaftigkeit mit einem ironischen Blick.
Weitere Infos unter: www.facebook.com/lightcapmusic/

 

 

 

17.00 – 17.45 Uhr
Mingus Ensemble, Jazz.
The Music Of Charles Mingus

 

 

Foto und info CZ@poInternett

cz@pot, Jazzquartett

18.00 – 18.45 Uhr
cz@pot, Jazzquartett.

 

 

 

 

 

 

 

Funksion Bandfoto300

Funksion, Jazz-Fusion

19.00 – 19.45 Uhr
Funksion, Jazz-Fusion Funksion ist eine Band, die bei der Kulturinitiative Waggong in Frankfurt angesiedelt ist. Die Band hat sich dem Jazz-Rock Funk und Fusion verschrieben und existiert seit über 15 Jahren in unterschiedlichen Besetzungen. Ein Schwerpunkt ist Improvisation und der Spaß am Jazzrock. Auftritte hatte die Band im Rahmen der Waggongkonzerte in der Brotfabrik Frankfurt, in Erlangen, auf dem Museumsuferfest in Frankfurt sowie regelmäßig im Rahmen von „Kunstgriff meets Macondo“ in Oberursel. Das ist das ist das Motto einer Reihe von Jazzkonzerten, die der Oberurseler Verein Kunstgriff seit 2012 organisiert. Das aktuelle Repertoire umfasst Stücke von Herbie Hancock, Marcus Miller, Brecker Brothers, John Scofield, Yellowjackets, Joe Zawinul, Bob Berg, Chick C. Wayne Shorter etc.

 

myron

Mr. Magic – Grover Washington Tribute

20.00 – 20.45 Uhr
Mr. Magic –  Grover Washington Tribute, Blues, Jazz, Soul.

Mr. Magic – Grover Washington Tribute Band um den amerikanischen Altsaxophonisten Myron Miller, die die Stücke von Grover Washington (Just The Two Of Us, Winelight), einer der souligsten Stimmen des Jazz live auf die Bühne bringt

Weitere Infos unter: www.facebook.com/philip.wibbing

 

01 LeylaTrebbien&Band_Pressefoto_02_Foto_JulianKrauseInternet

Leyla Trebbien & Band, Soul-Pop-Blues-Funk. Foto Julian Krause

21.00 – 21.50 Uhr
Leyla Trebbien & Band, Soul-Pop-Blues-Funk.
Was diese Band besonders macht ist Leylas Stimme, die jedem Song einen einzigartigen Charakter verleiht. In der intelligent und liebevoll arrangierten Musik, in der jeder der acht Musiker seinen Platz findet, bindet sie sich ebenso ein wie die eng zusammengewachsene Rhythmusgruppe und die Bläser, die die Arrangements mit charakteristischen Sounds einer Section oder individuellen Motiven komplettieren. Gespielt wird zu 100% live, was der Musik ihre dynamische und lebendige Atmosphäre verleiht. Dies in Verbindung mit der fulminanten Bühnenpräsenz lädt das Publikum zum Tanzen, Mitgrooven oder einfach nur Genießen ein. Höchste Zeit also diese grandiose Band auf die Bühnen der Welt loszulassen!
Weitere Infos unter: www.facebook.com/leyla.band/

22.00 – 22.30 Uhr
Das Feuerwerk! –
Voll die Pyros.

 

Share this:

Leave a Reply