Hörnerv # 255 : Open Air Festivals im August 2017

Hörnerv # 255 : Open Air Festivals im August 2017

Die Festivals: Stoffel, Höchster Bunkerfest, Palmengarten und Tropentango

Playlist:

01. YVONNE MWALE – Mwana Wa Masiye
Album: Msimbi Wakuda (2016)

Eine wahnsinnig gute Stimme !

Afro Jazz Blues Soul aus dem Rhein-Main-Gebiet.
Die Musiker leben in Frankfurt, Wiesbaden, Mainz und Limburg.
Musikalischer background aus Tanzania und Sambia.

Yvonne Mwale

Wieder live am 26.08.17 auf dem Afrika Festival in Oberursel.

Eine der besten Bands auf dem Burg Herzberg Festival 2017 !

Deswegen habe ich sie in den Hörnerv eingeladen. Schätze die Sendung findet im Herbst statt.

http://www.yvonnemwale.com/index.php

STOFFEL Festival im Günthersburgpark in Bornheim

Veranstalter: Stalburg seit 2004, Künstler spielen auf Hut !
02. CYNTHIA NICKSCHASS & FRIENDS - Tanz
Album: Kopfregal (2014)
(live @ Stoffel, Mi., 04.08., 18.00 Uhr)

Cynthia Nickschass

https://www.cynthiaandfriends.de/

CRIS COSMO & BAND – (live @ Stoffel, Mi., 02.08., 20.00 Uhr)

Stoffel noch bis 12.08. http://www.stalburg.de/stoffel/info/

TROPENTANGO – Festival (04. – 06.08.2017) in Lorch am Rhein

http://tropen-tango.de/

Tropentango

seit 2011, ca. 1300 Besucher, ca. 25 Acts

Veranstalter: Kloster 9 e.V.

Adresse:
Sportplatz Wollmerschied, Vereinsgelände
Thekenmannschaft Erika
65391 Wollmerschied bei Lorch/Rhein

Festivalticket inkl. Camping: 45 EURO, Tagesticket zwischen 17 – 25 Euro zzgl. VVK

HELFERLEIN
Das Boot ist noch nicht voll!
Dieses Festival wird gemacht von vielen Musikfans & Action-Freaks
da kannst DU auch dabei sein!
Jeder kann mitmachen, ob Kartoffeln schälen, ein Schloß bauen oder was völlig Neues erfinden!
Dafür gibts garantiert keine Kohle, vielleicht ne Anstecknadel, auf jeden Fall aber mehr zu futtern als ein Astronautenfrühstück, neue Freunde, ne hotte Zeit, jede Menge Geschichten…
…und das Tropen-Tango-Festival 2017 !!!

Anreise mit der Eisenbahn:
Bahn bis Bahnhof 65391 Lorch/Rhein, RMV-Bus nach Wollmerschied Feuerwehr oder Rufbus (in Verbindung mit Bahnticket kostenlos) spätestens 90 Minuten vor Fahrtantritt anmelden 06124-7265913.
03. SIENA ROOT – Root Rock Pioneers (2014)
Folk, Krautrock, Psychedelic Rock aus Schweden

http://sienaroot.com/

Live auf der Hauptbühne am Freitag den 04.08. .

Siena Root

Die schwedische Root-Rock-Experience !
Siena Root wurde in Stockholm ins Leben gerufen. Die Band gilt heute in Schweden als musikalischer Vorreiter in Sachen Root Rock. Seit sie 2004 ihr erstes Album in Vinyl veröffentlichten, lange bevor Retro zum Trend wurde und jeder seine alten Plattenspieler vom Dachboden holte, haben sie ganz beständig ihr Ding durchgezogen. Stets verfolgten sie ihre Mission, den Hörern die Schönheit analoger Musikproduktion zu vermitteln. Ihre Live-Auftritte entwickelten sich im Verlauf dieser Zeit zu einer kompromisslosen Show, denn Siena Root scheut keine Mühe, das schwere Vintage-Equipment mitzuschleppen, wozu es den meisten Bands sowohl an Kraft als auch an Leidenschaft mangelt. Um ihr Live-Album aufzunehmen, haben sie sogar ein ausgewachsenes Mehrspur-Band-Gerät mit auf Tour genommen. Diese unermessliche Bereitschaft, in allem bis an die Grenzen zu gehen, ist es, die Siena Root aus der Masse hervorstechen lässt.
Mit dieser umfangreichen Diskographie und im Ruf, ein wirklich außergewöhnlicher Live-Act zu sein, veröffentlicht Siena Root nun ihr siebtes Album. Angetrieben von ihrer Passion für Experimente mit analogen Musikaufnahme-gerätschaften verzogen sie sich tief in den schwedischen Wald, wo musikalische Inspiration lediglich durch dem Geruch von Magnettonband gestört werden kann. Das Ergebnis war wie gewohnt: schwere Trommel-Grooves, solide Bass-Riffs, kreischende Hundekämpfe zwischen Gitarren und Orgel – und ein Kraftwerk an Vocals, alles arbeitet hervorragend zusammen in einer klassischen, dennoch verspielten und dynamischen Interaktion. Aber es steckt noch mehr drin. Dieses Album ist nicht nur was fürs Ohr, sondern auch wie gemacht zum Fühlen, Nachdenken und Träumen. Der Traum von immerwährendem Frieden… (Text vom Veranstalter)

04. WUCAN – Father Storm Album: Sow the Wind (2015)
Kraut und Psychedelic Rock aus Dresden

Live in der Zeltbühne am Sonntag, 06.08.

Yes, Wucan! Wie aus dem Nichts begann 2014 der steile Aufstieg der Dresdner Heavy Retro Rock Band WUCAN. Trotz ihrer noch kurzen Geschichte kann die
junge Band bereits auf beachtliche Erfolge zurückblicken.

Die Band schafft es trotz der nicht zu überhörenden Einflüsse von Bands wie Jethro Tull, Renft, Lucifer’s Friend, Birth Control und Krautrock im Allgemeinen, immer ihren eigenen Stil zu wahren. WUCAN präsentieren abwechslungsreiche Hymnen, die von jamigen Passagen bis hin zu metallischen Gitarren-Riffs mit Querflöte gedoppelt die komplette Palette von 70s Folk Rock bis hin zu klassischem Hard Rock nutzen. Der Fixpunkt ist immer wieder die charakteristische, energisch bis emotionale Stimme von Francis Tobolsky. Die charismatische Sängerin fängt und fesselt ihre Zuhörerschaft geschickt mit Stimme und eingängigen Querflöten-Melodien.
Abgerundet wird dieses gelungene Erstlingswerk mit der augenfälligen Verpackung. Das Artwork zu “Sow The Wind“ wurde von einer Grafik des Künstlers Rufus Segar inspiriert, der vor allem durch seine Arbeit für anarchistische Zeitschriften in den siebziger Jahren bekannt ist. Aufgeteilt in einen sehenden und einen schreienden Kopf in stilistischer Darstellung fangen Cover und Backcover perfekt die Grundstimmung des Albums ein. Der Sturm, der mit „Sow The Wind“ gesät wird, faucht dem Betrachter bildlich schon vor dem Abspielen des Albums entgegen.
05. TINARIWENTiwayyen (Elwan)

(live @ Palmengarten, Summer in the City, Di., 08.08., 18.30 Uhr, VVK 24 Euro)

Tinariwen bedeutet auf Deutsch Wüsten oder auch ‚leerer Ort‘ – ein Hinweis auf den kargen Lebensraum, den die Sahara bietet. Die Bandmitglieder stammen vom Volk der Tuareg. Von der traditionellen Musik der kommend, reichern sie diese mit Elementen der westlichen Rock- und Popmusik an und verwenden neben traditionellen Instrumenten auch elektrische Gitarren und elektrischen Bass. Die Texte werden in Tamaschek und auf Französisch gesungen. Bei Auftritten tragen die Musiker die traditionelle Kleidung der Tuareg, teilweise auch den Chèche, der im Gegensatz zum Turban den Kopf und das Gesicht (außer den Augen) bedeckt.

tinariwen

Die Band wurde neben der Musik aus ihrer Kultur durch westliche Musik von Led Zeppelin, Johny Cash und Carlos Santana beeinflusst, die sie über den Vertrieb kopierter Kassetten und gemeinsame Live-Auftritte kennenlernten.
Sie gelten als die erste Tuareg-Band, die elektrische Gitarren verwendete. Der Musikstil, in den sie die traditionell auf der Zupf- und Streichlaute gespielten Melodien übernahmen, nennt sich al-guitara. Der Gitarrenstil entstand als politische Revolutionsmusik nach der Unabhängigkeit der afrikanischen Staaten in den 1960er Jahren. (aus Wikipedia)

http://tinariwen.com/

06. JOURNEY – Midnight Dreamer Album: (Look into the Future (1976)
Hard und Progressiv Rock

(live @ Stoffel, Mi., 09.08., 20.00 Uhr)

Journey ist eine US-amerikanische Rockband, die in ihrer 40-jährigen Karriere über 75 Millionen Tonträger verkauft hat. Die Band wurde im Jahre 1973 in San Francisco von den beiden ehemaligen Santana-Mitgliedern Neal Schon und Gregg Rolie gegründet.
Quelle: Wikipedia

33. Open Flair Festival in Eschwege http://www.open-flair.de/ – Ausverkauft !

Vom 09. – 13.08.2017. Eschwege liegt im Nordosten von Hessen in der Nähe von Kassel.

Das Festival existiert seit 1985. Ca. 20.000 Besucher zieht mittlerweile das Festival.
„2017 ist bereits ausverkauft ! Wir danken für euer Vertrauen, verkündet die homepage.
Eintritt: 106 Euro plus Camping.

07. DER FALL BÖSE – Jekyll & Hyde (aus Hamburg St. Pauli)
Album: Die ganze Nacht (2013)

live Mainstage, Samstag (12.08.2017, 15.15 Uhr)

Das Buch “Rock ’n’ Roots: Das Who Is Who der Hamburger Musikszene“ beschreibt den Stil als „individuellen Crossover aus Jazz, HipHop, Rock, Soul und Funk“ und attestiert zudem eine „extrem tanzbare Live-Performance“.

700 Shows in zehn Ländern auf drei Kontinenten haben sie gespielt und wollen sich jetzt auflösen. Sie sagen:

Nun sind wir allerdings an einem logischen Punkt angelangt,
an dem sich das Gefühl einstellt, dass diese Geschichte auserzählt ist.
Es scheint alles gesagt, was wir sagen wollten.
Zudem sehen wir uns nicht mehr in der Lage, diese Band weiterhin
mit diesem Aufwand an Energie zu betreiben, die sie benötigt und verdient.
Da „halbe Kraft“ kein charakteristisches Merkmal von DFB ist,
ist es uns umso wichtiger, dass ihr uns so in Erinnerung behaltet.
Die Familie bleibt bestehen, aber eine sehr spannende Reise endet
nun nach 21 Jahren dort, wo sie begann. Auf St. Pauli! Am 29.09.17 im Grünspan.
Es wäre uns eine große Ehre, das letzte Fest mit euch zu feiern! Der Fall Böse

08. BLUES PILLS – Elements and things
Album: Lady in Gold (2016)

Blues Pills

Live Mainstage, Samstag (12.08.2017), 00:00 Uhr

Manche sagen, sie klingen wie eine Jamsession von Aretha Franklin mit Led Zeppelin. Sängerin Elin Larsson beschreibt den Stil ihrer Band als harten Bluesrock mit souligem Gesang und Bassist Zack Anderson nennt es Psychedelic Soul mit Wurzeln im Blues.

Wie man es auch nennen mag: Blues Pills klingen einfach unglaublich gut. Als 2014 das selbstbetitelte Debütalbum erschien, stellte das Visions Magazin fest: „Wie abgeklärt das blutjunge Quartett seinen Heavy-Rhythm’n’Blues zelebriert ist schon fast unheimlich.“ Im August 2016 ist dann das zweite Album „Lady In Gold“ erschienen und in Deutschland sensationell auf Platz 1 der Charts eingestiegen. Auf Metal.de feierte man in dem Zusammenhang „ein fesselndes Hörerlebnis mit voluminös-warmen Sound, Dynamik, organischem Feeling und magischer Emotionalität. Es bleibt: Diese (Blues) Pillen machen süchtig!“ Nach ihrer gemeinsamen Tour mit den Berliner Kollegen von Kadavar werden die Blues Pills im August 2017 erstmals in Eschwege zu erleben sein.
Blues Pills @ 33. Open Flair Festival (Text Veranstalter)

09. JIN JIN – Kiffer´s Potpourri

21. HANFPARADE in Berlin, Sa., 12.08., ab 10 Uhr

10. TONGÄRTNER – Zivilallation
(live @ Bunkerfest Höchst, Sa., 12.08., von 15 – 23 Uhr

http://tongaertner.de/

TONGÄRTNER - Frankfurter Garten - 01.05 (3)

Tongärtner sind ein Trio, das seinen ganz eigenen Klanggarten hegt und Indie-Rock mit eingängigen Popmelodien und deutschen Texten verbindet. Durch die Besetzung mit Akustikgitarren, beatelskem Höfner-Bass und Cajón sind die drei Musiker aus Frankfurt die ideale Besetzung für Wohnzimmerkonzerte und Klub-Bühnen.

Doch nicht nur die Musik, auch der zweistimmige Gesang der Brüder Thomas Löw und Christian Löw geht schnell in Ohren, Herz und Beine. Die Texte regen zum Nachdenken und Nachfühlen an, denn sie behandeln Themen wie die Liebe und ihre Abgründe, verrückte Karrierehengste und andere Abseitigkeiten der „Zivilallation“ – wie einer ihrer jüngsten Songs heißt.

Mit ihrer langjährigen Erfahrung als Live- und Studiomusiker haben die Musiker von Tongärtner schon so manchen musikalischen Stil verfolgt. Diese Vielfalt fließt in ihre Songs ein und macht das Trio zu einer abwechslungsreichen Live-Band, die nicht nur gerne in Klubs, sondern auch bei Open Air-Veranstaltungen im Grünen spielt.

Tongärtner:
Thomas Löw (Songs, Gesang, Gitarre)
Christian Löw (Cajón, Gesang, Gitarre)
Dennis Bergmann (Bass)

nächster Hörnerv am Mi., 16.08.2017 mit dem Afrika Karibik Festival am Rebstock und Joachim Schäfer (Veranstalter)

Stay tuned !

Ben vom Hörnerv

(Titelbild: Blues Pills)

Share this:

Leave a Reply