Hörnerv # 330 mit Rami Hattab

Hörnerv # 330 mit Rami Hattab

M., 16.9.2020, live von 17 – 18 Uhr live unter http://www.radiox.de/ und danach für 7 Tage als Podcast radio x +7

http://ramihattab.de/

Alex Gassenhauer alias Rami Hattab

Alex Gassenhauer alias Rami Hattab

 

Die Playlist:

01. BRUSHY ONE STRING – Rising up

BRUSHY ONE STRING - The King of one string

BRUSHY ONE STRING – The King of one string

02. BRUSHY ONE STRING – No one can stop me

03. RAMI HATTAB – Steh auf

04. RAMI HATTAB – Mit dir kann ich fliegen

05. 3 Konzerttips mit guter handgemachter Livemusik
für garantiert heisse Nächte innerhalb den nächsten 10 Tage

mit Nuwanda / April King + Matthias Baumgardt = All Colours / Tongärtner

Mukke im Gadde https://www.neuerfrankfurtergarten.de/
(Corina, Cher u. Ulli)
Neuer Frankfurter Garten (Urban Gardening Projekt)
Danziger Platz, 60314 Frankfurt, Ostbahnhof, Mail: info@bienen-baum-gut.de

NUWANDA (Crossover Rock´n´Roll) live am Freitag, 18.09., 20 -22h, Opener Skully & Flynn (Rhythm & Blues, Soul, Reggae und Folk) von 19 – 20h
Bandbesetzung Nuwanda:
Inka Bertagnoll – Vocals – Claus Fischer – Git. /Vocals (Beatles Revival Band)
Oliver Bick- Bass/ Vocals (Beatles Revival Band) – Christian Schüssler & Thomas Wimmer – Drums http://nuwanda-rockandroll.com/

eine Woche später – am Freitag, den 25.09. ab 20.00h live
ALL COLOURS (Matthias Baumgardt) mit Blues & Rock, im Vorprogramm ab 19 Uhr
Frankfurter Dreierlei, ein bitterzartes Musikkabarett mit feinherben Chansons.

Reservierungen werden erst ab 3 Personen angenommen werden. Einlass ist ab 18.00 Uhr. Die Anzahl der Sitzplätze in unserem Garten ist räumlich begrenzt. Wer sich gerne zu Verpflegung in den Garten setzen möchte, erklärt sich mit dem Corona-Sicherheitskonzept einverstanden. Dies beinhaltet 2 m Sicherheitsabstand, das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen außerhalb des Sitzplatzes und Eintragung der Personendaten mit Adresse für das Gesundheitsamt.
Mi., 23.09., 19:30h, Matthias Baumgardt live in der Johanniskirche in Bornheim (auf der Höhe der Kerb). Nur 50 Leute zugelassen, 15 Euro, Anmeldung erforderlich.
TONGÄRTNER live: Freitag, 18.09., 18 Uhr, Ginnheimer Kirchplatz
Im Zuge des Klima Gourmet Festivals : Live ist ihr Gemüse ! Tongärtner sind drei Frankfurter Musiker, die ihren gemeinsamen Klanggarten fleißig sprießen lassen. Sie ernten saftigen Indie-Rock mit deutschen Texten, garniert mit erdschweren Blues-Riffs und fruchtigen Popmelodien. Mit Akustik-Gitarren, Cajón und Bass schreiben die Brüder Thomas und Christian Löw gemeinsam mit Dennis Bergmann fort, was sie bereits in früheren erfolgreichen Projekten zur Blüte gebracht haben, und arrangieren es zu einer frischen, ganz eigenen Spielwiese. Ihre Musik pflanzt sich fort in Ohren, Herz und Beine. https://tongaertner.de/

06. RAMI HATTAB – Der letzte Blues
07. HERBERT GRÖNEMEYER – Jetzt oder nie (Bochum 1984) * auch Beitragsfoto

Herbert Grönemeyer auf 9.9. auf der Alarmstufe Rot Demo (Foto: news.de)

Herbert Grönemeyer auf 9.9. auf der Alarmstufe Rot Demo (Foto: news.de)

Alarmstufe Rot-Demo in Berlin am 9.09.2020

Auf der “Alarmstufe Rot”-Kundgebung in Berlin am 9.09. hat Herbert Grönemeyer einen flammenden Appell an die Politik gerichtet. Die gesamte Veranstaltungsbranche stehe kurz vor dem Kollaps.
Mit der Großdemo soll auf die wirtschaftlichen Nöte aufmerksam gemacht werden, in die die Veranstaltungsbranche durch die Corona-Pandemie gestürzt wurde. Rund 6500, Die Veranstalter sprachen von 15.000 Teilnehmern. Die Kulturschaffenden wollten mit der Kundgebung ihre Forderungen an die Verantwortlichen in der Politik unterstreichen.
In der Branche seien bundesweit rund eine Million Menschen beschäftigt und es werde ein jährlicher Umsatz von 130 Milliarden Euro erzielt. Damit sei die Veranstaltungsbranche der sechstgrößte Wirtschaftszweig Deutschlands, so Grönemeyer. Allein der Rock’n’Roll-Bereich habe eine Wirtschaftskraft wie der Autobauer Porsche. Der Unternehmenswert sei größer als der, aller deutschen Bundesligen zusammen. Allerdings stehe dieser Wirtschaftszweig vor dem Aus, da seit Beginn der Corona-Krise keine Großveranstaltungen mehr stattfinden könnten. Doch gerade das Publikum sei “das Adrenalin der Künstler”. Und vor allem die vielen Menschen hinter den Kulissen seien in schweren Nöten: vom Trucker über den Roadie bis zum Security-Mitarbeiter. Ohne sie seien “Künstler hilf- und glanzlos”, so Grönemeyer. Sie alle seien größtenteils alleine als Kleinunternehmer tätig und hätten meist keinen “doppelten Boden”. Deshalb appellierte Grönemeyer mit Nachdruck an die Politik, die versprochene direkte und unbürokratische “Zugehensweise zur Grundsicherung” zu finden. Außerdem forderte der Sänger ein monatliches Überbrückungs- oder Kurzarbeitergeld für Solo-Selbstständige. Ebenso wie Subventionen für die Popkultur, die denen ähnlich seien, die zum Beispiel der Hochkultur zukommen würden.
Wenn dies nicht “schleunigst passieren” würde, sei die Gefahr groß, dass die gesamte Branche bald kollabieren würde. “Ein Land ohne Live-Kultur ist wie ein Gehirn ohne geistige Nahrung, ohne Euphorie, Aufbruch, Lust, Diskurs, Lachen und Tanz. Es verdorrt, gibt Raum für Verblödung, für krude und verrohende Theorien, verhärtet und fällt seelenlos auseinander”, so der 64-Jährige. Jede “einzelne Hand” in der Veranstaltungsbranche habe das gleiche Recht auf Grundsicherung wie die Mitarbeiter anderer Unternehmen, die schnell und unkompliziert Hilfe bekommen hätten. Sie seien “die rauschende Seele und der öffentliche Herzschlag dieser Nation”. Deutschland stelle seinen “Zauber aufs Spiel und seine Zauberer zur Disposition”.
08. RAMI HATTAB – Zeit zu gehen
09. RAMI HATTAB– Snipet (Album Preview)

Reggae-Pionier Toots Hibbert stirbt am Coronavirus (von RS 12.09.2020)

definitive_cd

Der Sänger der Reggae-Formation Toots and the Maytals starb Freitag, 11. September, in Kingston, Jamaika, an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus. Er wurde 75 Jahre alt. Der ROLLING STONE führt ihn in der Liste der 100 größten Sänger aller Zeiten. Er ist weg aber seine Musik bleibt !

10. TOOTS & THE MAYTALS – Pressure Drop

Wir können uns gerne Wiederhören am 7. Oktober, gleiche Welle und Zeit.
Stay tuned ! Ben vom Hörnerv

Share this:

Leave a Reply